Willkommen auf www.Dream-Corsa.de

                                                 

 

!!! Aktuell !!!  

Neue Bilder von Manuels Corsa-A Umbau Projekt auf 2,0 16V

 

    Gästebuch

 

Mein Corsa-A GSI

 

Bilder vom 28.05.2006

Tuning Expo Saarbrücken 2006

Saison 2008

 

Die Geschichte meines Corsa´s

 

Als ich im Januar 1999 meinen Führerschein bekam, schien der Traum vom eigenen Auto noch ziemlich weit zu sein, denn das wenige Taschengeld das man als Schüler bekommt, reichte nicht mal aus um was zu unternehmen, geschweige denn um ein Auto zu kaufen. Aber im August 1999 war es endlich soweit ich habe gerade meine Lehre als Einzelhandelskaufmann begonnen und konnte nun den Opel Corsa-A Swing meiner Mutter erwerben. Der damals mit 65000 km eine gute Basis abgab.

 

Am Anfang war ich um jedes Tuning Teil froh das ich günstig bekommen konnte so waren als erstes zwei starre Schroth Hosenträger Gurte im Auto zu finden, die aber schon bald wieder platz machen sollten. Als nächstes bekam ich von einem Bekannten die Alus und kaufte mir noch ein Momo Sportlenkrad, etwas Musik um die Zeit etwas unterhaltsamer zu gestallten, schwarze Rückleuchten für die Optik und zu guter letzt noch ein Koni Fahrwerk für die Straßenlage, dies sollte mir eigentlich bis zu diesem Zeitpunkt genügen, doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt !!!

 

Als am 05.04.2000 die Opel Treffen vor der Tür standen und ich bei den Opel-Freunden Saarpfalz eingetreten war, meinte es der Auto Gott nicht so gut mit mir. Ein „VW Golf Drei“ fuhr meinem geliebten Corsa in den Kofferraum und zerknitterte Ihn so das der Gutachter nur noch „Totalschaden“ feststellen konnte. Aber meine mittlerweile guten Opel Freunde machten sich gleich an die Arbeit und bauten mich und den Corsa wieder so auf das ich nach Oschersleben fahren konnte, doch ein Bekannter meinen Eltern wollte sich sofort ans Werk machen und die zerbeulten Blechteile raus schneiden und neue einsetzten. Gesagt getan ich machte mich mit dem Vectra-A meines Vaters auf nach Oschersleben und der Karosseriebauer fing an den kleinen Corsa wieder in Form zu bringen. Nach dem Treffen war das Auto schon geschweißt und nun konnte ich mich wieder ans werk machen. Auch der Club unterstützte mich tatkräftig.

 

Als nun Jan Hoffmann sich dem Corsa annahm wusste ich noch nicht so recht ob ich den Corsa behalten sollte oder mir einen Calibra anschaffen sollte. Doch Jan hat mich dann doch mit seinen guten Ideen überzeugt und wir machten uns dann gleich ans Werk um diese neuen Geistesblitze umzusetzen. Als der Corsa in allen Ecken und kannten endlich vom Rost befreit war, machten wir uns daran, mit weiterer Verstärkung von Nico Glas einem weiteren Club Mitglied und Nachbar von mir, das Auto von 1,2i auf 1,4i umzubauen und lackierfertig zu machen.

 

Etliche Arbeitsstunden und Bierkästen später stand der Corsa endlich in der Lackiererei und bekam wieder sein Bad in der schwarzen Farbe. Nach 14 Tagen stand das frisch lackierte Teil wieder in der heimischen Garage und wir machten uns auch gleich wieder an den Zusammenbau. Die Rückbank musste einem Kofferraumausbau weichen und alles andere könnt Ihr ja auf den Bildern sehen, der neue Motor lief und ich fieberte der ersten Probefahrt schon entgegen. Das Auto lief nicht schlecht mit der Sandgestrahlten Ansaugbrücke und dem geplanten Kopf, doch wer selbst ein eingefleischter Autofan ist, weis genau das die Sucht nach dem schrauben irgendwann wieder ruft, so dauerte es nicht mehr lange und Recaro Speed Sitze mussten her und die Maxx Front zierte nun die mittlerweile richtig bullig wirkende Front des Corsa´s. Eine Bastuck Edelstahl Auspuff Anlage ab Kat gibt zum Corsa nun auch Ihren Ton ab.

 

Als ich ende 2001 endlich meine Lehre abgeschlossen hatte konnte ich mich weiteren Umbauten hingeben denn der Geldbeutel wurde nun noch einmal aufgestockt. Ein Wichers Käfig mit X Strebe wurde beschafft einen 1,6i GSI Irmscher Motor besorgt und der ganze Wahnsinn begann von vorne. Der Motor wurde komplett zerlegt lackiert, poliert und die Kanäle der Ansaugbrücke ebenfalls poliert und der Kopf geplant. Wieder zusammengesetzt bekam der Corsa sein neues Herz eingepflanzt und die Karosserie bekam mit dem Alu Käfig die gewünschte Stabilität. Um auch die Bodenfreiheit noch etwas einzuschränken musste auch noch ein neues Koni Gewindefahrwerk her. Gesagt, getan, nach der Winterpause kam der Corsa mit neuer Kraft und Spritzigkeit aus der Garage und ich war voll begeistert was der kleine Kraftprotz nun zu leisten vermag.

 

Zum guten Schluss wurden im Innenraum noch blaue Neonröhren angebracht und das Armaturenbrett neu lackiert. Ende 2003 bekam der Corsa dann noch die original GSI Stoßstange und einen Hammer harten Heckansatz den Dieter Mangold mit viel Geduld zurecht Zimmerte. Die Motorhaube bekam noch Kadett-E GSI Lufteinlässe und einen bösen Blick aus Blech. Des weiteren zieren Airbrush´s und Glasgravur den Innenraum.

 

Am 20. Juli 2003 war es dann endlich so weit, auf dem Treffen der Opel-Gang-Kaiserslautern durfte ich einen Pokal für den 4. Platz entgegen nehmen. Die erste Hürde war genommen und einmal Lunte gerochen meldete ich den Corsa bei dem Treffen des Opel-Team Pirmasens gleich in zwei Kategorien an. Diese sollte sich auch lohnen und zwar mit zwei 2. Plätzen für Corsa-A und Motorraum.

 

Im März 2004 tauschten wir dann noch den Tank um und die Benzinpumpe aus, um dem GSI Motor den Durst zu stillen und dann konnte die Saison 2004 beginnen !!!

 

Und sie begann tatsächlich so wie 2003 geendet hatte , mit einem 2. Platz beim Tagestreffen der Opel-IG-Südhessen und einem weiteren beim Treffen des Opel-Team Pirmasens wo ich den 2. Platz vom Vorjahr erfolgreich verteidigen konnte.

 

Kaum waren die letzten Treffen in der Saison 2004 zu Ende gegangen kam der Corsa auch wieder zu seinem wohl verdienten Winterschlaf, aber die Ruhe dauerte nicht lange an und so wurde Anfang Januar 2005 das Komplette Auto bis auf den Motor wieder Zerlegt. Da die Zeit es leider nicht zu lies sah der Corsa die Straße in der Saison 2005 leider nicht.

 

Aber ende 2005 ging es  ans Eingemachte. Die Karosserie wurde an der Hinterachse um zwei cm geweitet damit die neuen Felgen den nötigen platz bekamen. Die Türen wurden gegen zwei neue ausgetauscht die gleich mit den Türgriffen vom Astra-F ausgestattet wurden. Der Motorraum bekam noch etwas mehr Chrom ab und die Haube wurde von innen mit Spiegeln aus Glas verschönert, der graue Himmel im Innenraum wurde gegen einen Kunstleder-Himmel in schwarz ausgetauscht und das Armaturenbrett vom GSI  hielt Einzug. Zum Guten Schluss wurde das Auto noch mit einer neuen Schicht Lack überzogen damit der Glanz nicht nur innen Einzug hielt. Der Käfig wurde noch Hochglanz poliert und so kann der kleine Corsa der Saison 2006 aufrecht entgegen treten.    

Aber wie Ihr mit Sicherheit selbst wisst, die Tuning Ideen haben kein absehbares Ende.

Im April 2006 fuhr der Corsa dann endlich wieder auf sein erstes Tagestreffen bei der Opel IG Südhessen und die Mühe sollte sich auch gleich lohnen als wir den 3. Platz in der Kategorie Corsa-A entgegen nehmen durften.

Vom 30.06.06 bis 02.07.06 stand der Corsa auf der Tuning Expo Saarbrücken aus.

Anfang August luden die Opel Freaks vom Glan zu einem Tagestreffen nach Kusel ein wo der Corsa sich in seiner Kategorie erstmals gegen alle 5 Teilnehmer durchsetzen konnte und wir den 1. Platz überreicht bekamen.

Mitte August war ein 2-Tagestreffen beim dem Opelclub Landau geplant und wiederum konnte der 1. Platz eingefahren werden, sogar mit der höchsten Punktzahl aller Teilnehmenden Fahrzeuge. Höchste zu erreichende Punktezahl waren 108 Punkte und wir konnten 90 für uns verbuchen.

Auch 2007 nimmt das Tuning-Fieber kein ende. Die Wasserbahälter wurden Chrom-eloxiert und auch verchromte Querlenker und Zugstrebenhalter konnten günstig erworben werden, die Getriebedeckel wurde ebenso verchromt und ein 7" TFT Monitor mit DVD Player wurde angeschafft.

Am 20.Mai 2007 war es dann endlich soweit und das erste Opel Tagestreffen bei der Opel IG Südhessen stand auf dem Plan, der Corsa wurde geputzt und dann ab auf die Straße damit. Nach sehr vielen positiven Rückmeldungen von anderen Opelanern konnte nach einem 2. und 3. Platz in den Vorjahren endlich der 1. Platz eingefahren werden.

Als am 15.07.2007 die Corsa-Tigra Connexion zum Jährlichen Treffen einlud konnte ich leider nicht Persönlich anwesend sein aber Jan der Miterbauer des Corsa fasste sich ein Herz und nahm den Renn Keks mit nach Kaiserslautern und sahnte den 3. Platz mit dem Corsa ab. Auch beim Treffen der Opel-Freunde Saarpfalz vom 24.-26.08.2007 waren wir wieder am Start und konnten hier den 2. Platz in der Kategorie Corsa-A / Kadett D-E in empfang nehmen !

Beim Saison Abschluss in Worms am 23.09.2007 konnte sich der Corsa in der Kategorie Corsa A-B einen stark umkämpften 3. Platz sichern. Rundum war die Saison 2007 eine sehr erfolgreiche und wir freuen uns schon auf das nächste Tuning Jahr!

Der Winterschlaf ist nun fast vorbei und am Corsa werden noch die letzten technischen Veränderungen vorgenommen um ihn Startklar für die Saison 2008 zu machen. Nach dem Überziehen der Bassbox mit schwarzem Leder abgesetzt mit blauen Nähten und Alu Ringen an den Luftausgängen, nahm die Bastelei wieder kein Ende. Die Schwungscheibe wurde von 7,4 kg auf 6,2 kg erleichtert und Feingewuchtet, das Getriebe wurde an den Stellen wo der Lack die "Haltung" verlor neu Lackiert und erstrahlt nun wieder in neuem Opel Starsilber. Die Umbauarbeiten der Lüftungsdüsen zum TFT-Halter sind abgeschlossen und jetzt ist es fast wie im Kino ! Als Highlight des ganzen wurden noch zwei TFT Monitore in einer GFK blende die mit Leder überzogen wurde in die Heckklappe eingepasst.

Auf dem Tagestreffen des Opel Exclusiv Team Odenwald wurde der Corsa ganz unerwartet auf den 10. Platz der schönsten Fronttriebler gewählt und beim Tagestreffen der Opel IG Südhessen konnte sogar der 1. Platz aus dem vergangenen Jahr verteidigt werden. Auf dem Tagestreffen der Corsa-Tigra-Connexion in Kaiserslautern konnten wir uns  mit dem 2. Platz im Gepäck auf die Heimreise machen !!! Beim Saisonabschluss in Worms 2008 konnte ebenfalls der zweite Platz aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt werden.

Beim Tagestreffen der Opel IG Südhessen konnte 2009 der 1. Platz nun schon zum dritten mal in Folge erfolgreich verteidigt werden. Das erste mal auf dem Tagestreffen des Racing Teams Baden dabei und schon mit dem 2. Platz belohnt, so kann die Saison weiter gehen !

Der Corsa ist nun gerüstet und kann mit hoch erhobenen Scheinwerfern der Saison 2010 entgegenschauen !!!

Auf dem ersten Treffen 2010 bei den Opel Freaks vom Glan durften wir direkt wieder jubeln und den 1. Platz mit nach hause nehmen.

 

Ich werde aber versuchen immer alle Neuigkeiten online zu stellen, also öfters mal reinschauen lohnt sich!

 

Danke für Euer Interesse an meinem Auto und meiner kleinen Geschichte dazu.

 

Ich wünsche allen eine Beulenfreie Saison und haltet die Drehzahl hoch.

 

 

 

Bedanken möchte ich mich noch für die Treue Hilfe am Corsa - Projekt bei:

 

Meinen Eltern, Jan Hoffmann, Peter Hofer, Nico Glas, Dieter Mangold, Hanse Sieber, Benjamin Roth, Nico Glas, Manuel Blatt, den Opel-Freunden Saarpfalz und bei allen die mir mit Rat und Tat zur Seite standen !

 

 

!!! Danke !!!

 

 

Mit Freundlichen Grüßen

Pascal Bauer

 

 

Back